In Abhängigkeit der winterlichen Einflüsse reduziert sich die Reichweite eines Elektroautos um etwa 10 bis 30 Prozent. Wenn das Auto eine Wärmepumpe verbaut hat ist die Energieeffizienz wesentlich besser als ohne Wärmepumpe. Hier ein paar Tipps wie ihr locker leicht mit dem Tesla durch den Winter kommt…

  1. Geplante Abfahrtszeit nutzen, wenn Auto an einer Stromquelle angeschlossen ist.
    Nutz die Funktion „Geplante Abfahrtszeit“ wenn ihr regelmässig zu einer Zeit los fahren wollt, dazu könnt ihr eueren Tesla im Rahmen eines Ladezeitplans vorklimatisieren.
  2. Vorklimatisierung über die App
    Ihr könnt eueren Tesla auch über die App spontan vorheizen, indem Sie „Vorklimatisierung“ oder „Enteisen“ in der Tesla App aktiviert. Nach dem Aufheizen des Innenraums die Sitzheizungen als zusätzliche Wärmequelle nutzen und lieber Temperatur senken. Ich nutze hier 19 Grad.
  3. Möglichst energiesparend fahren
    Vermeidet häufiges und starkes Beschleunigen und Abbremsen. Dies verhilft das ganze Jahr über zu erhöhter Reichweite und Effizienz, insbesondere aber in den kalten Monaten.
  4. Mit kleinster Stufe der Rekuperation fahren
    Klingt zwar komisch weniger Energie zurück zu gewinnen, aber hilft vor allem den Bremsen fit zu bleiben und nicht zu verrosten. By the Way: Auch im Sommer schadet es nicht mal die Bremsen zu nutzen!
  5. Nicht den Spiegel einklappen
    Verzichtet darauf bei jedem Parken den Spiegel einklappen, dies schont den Motor und im Winter könnte Eis den Spiegel auch einfrieren.
  6. Schnee und Eis entfernen
    Nutz die Funktion „Enteisen“ in der Tesla App um das Auto von Eis und Schnee von wichtigen Oberflächen lösen. Nur die Scheinwerfer müsst ihr noch von Hand selbst frei machen!
  7. Gefrorene Türgriffe & Fenster
    Wenn es schnell gehen muss und die Türgriffe festgefroren sind, klopft mit der Unterseite der Faust auf den Griff, bis das Eis zerbirst. Ich bin mit der Vorklimatisierung über die App gut durchgekommen.
  8. Gefrorener Ladeanschluss
    Wenn der Ladeanschluss gefroren ist müsst ihr in der Tesla App entweder die Vorklimatisierung (auf HI) stellen oder die Funktion “Enteisen” aktivieren. Ein gefrorener Ladeanschluss ermöglicht Wechselstromladen mit niedrigerer Laderate – die gelbe LED blinkt dabei.
  9. An Ladekabel angeschlossen lassen
    Es wird empfohlen den Tesla so oft und lange wie möglich an einer Ladestromquelle angeschlossen zu lassen, auch während er nicht in Betrieb ist. Dadurch hält das Ladesystem die Wärme aufrecht und zieht nicht Strom aus der Batterie.
  10. Vorbereitung auf Laden nutzen
    Ihr könnt das Auto auf das Laden vorbereiten, indem ihr über dessen Navigationssystem einen Supercharger als Ziel vorgebt – auch wenn ihr die Route kennt. Wenn ihr bei kalter Witterung ein Ziel in euer Navigation eingebt und unterwegs Supercharging erforderlich ist, beginnt das Fahrzeug automatisch mit dem Vorheizen der Batterie, bevor es an einer Schnellladestation ankommt, um die Ladezeit zu verkürzen. Abhängig von der Umgebungstemperatur und davon, ob die Klimaanlage vor der Abfahrt aktiviert wurde, kann es 45 Minuten oder länger dauern, bis die Batterie vorgewärmt ist.